Kontakt
Newsletter

Mein Buchtipp: „Erfolgreiche Teams in der Selbstorganisation“

Buch "Erfolgreiche Teams in der Selbstorganisation"

Unser Berater und Geschäftsführer des Berufsverbandes bso, Martin Diethelm, hat via der Verbandszeitschrift «Journal bso» vom Buch «Erfolgreiche Teams in der Selbstorganisation» erfahren, es gelesen und empfiehlt es gerne weiter. Sein Team und er profitieren schon heute von den konkreten Aufgaben aus dem Buch. Welche Herausforderungen ihm als Berater und Geschäftsführer begegnen und wie ihm die Praxistipps aus dem Buch dabei helfen, teilt er hier ebenfalls.

Erfolgreiche Teams in der Selbstorganisation
Ich habe das Buch „Erfolgreiche Teams in der Selbstorganisation“ gleich bestellt und gelesen, nachdem ich in der Verbandszeitschrift «Journal bso», den ich führe, in den Buchrezensionen entdeckt habe. Für eine kurze Zusammenfassung des Inhaltes, habe ich dieses Mal Chat GTP gefragt, um mich im Schreiben zu entlasten.

Was ChatGTP aber verschweigt und ich bereits im Buch „New Work needs Inner Work“, von Joanna Breidenbach und Bettina Rollow, sehr schätze, sind die konkreten Aufgaben, um die angesprochenen Themen im eigenen Team respektive in der eigenen Organisation zu bearbeiten. Beide Bücher haben daher für mich einen sehr hohen Praxisnutzen und empfehle ich sehr.

Was Sie vom Buch erwarten dürfen (Text mit Hilfe von ChatGTP):
„Erfolgreiche Teams in der Selbstorganisation“ ist ein wegweisendes Buch, das sich mit der Entwicklung und Führung selbstorganisierter Teams in modernen Arbeitsumgebungen befasst. Die Autor:innen zeigen, wie Unternehmen durch die Förderung von Eigenverantwortung und Selbstorganisation ihrer Teams eine höhere Agilität und Produktivität erreichen können.

Das Buch beginnt mit einer Analyse der aktuellen Arbeitswelt und der Herausforderungen, mit denen Unternehmen konfrontiert sind. Es betont die Notwendigkeit, traditionelle hierarchische Strukturen zugunsten von flexibleren und dynamischeren Organisationsformen aufzubrechen. Ein zentraler Aspekt des Buches ist die Bedeutung einer starken Teamkultur, die auf Vertrauen, Offenheit und Zusammenarbeit basiert. Die Autoren erklären, wie Unternehmen eine Umgebung schaffen können, in der Mitarbeiter motiviert sind, Verantwortung zu übernehmen und gemeinsame Ziele zu verfolgen.

Praktische Tipps und Fallstudien
Das Buch bietet praktische Tipps und Strategien für die Entwicklung selbstorganisierter Teams, einschliesslich effektiver Kommunikation, Entscheidungsfindung und Konfliktlösung. Die Autor:innen erläutern auch, wie Führungskräfte ihre Rolle neu definieren können, um Teams zu unterstützen und zu befähigen, anstatt sie zu kontrollieren.

Durch Fallstudien und Beispiele aus der Praxis veranschaulicht das Buch erfolgreiche Ansätze zur Selbstorganisation in verschiedenen Branchen und Organisationen. Es zeigt auf, wie Unternehmen wie Spotify, Zappos und Buurtzorg erfolgreich selbstorganisierte Teams implementiert haben und welche Lektionen daraus gezogen werden können.

Leitfaden für Führungskräfte
Insgesamt bietet „Erfolgreiche Teams in der Selbstorganisation“ einen umfassenden Leitfaden für Führungskräfte und Teams, die nach neuen Wegen suchen, um in einer zunehmend komplexen und dynamischen Arbeitswelt erfolgreich zu sein. Es ermutigt Unternehmen, traditionelle Denkweisen zu überdenken und eine Kultur der Selbstorganisation und Eigenverantwortung zu fördern.

Meine Erfahrungen und Herausforderungen
Was ChatGPT ebenfalls nicht wiedergeben kann, sind meine Erfahrungen und Herausforderungen in der Praxis und wie mich die konkreten Aufgaben des Buches dabei unterstützen:

Eine besondere Herausforderung für Führungskräfte bei NPOs, die sich in der Transformation befinden, ist der Zusammenhalt und die gemeinsame Sicht für die gesamte Organisation zu wahren. Der Umgang mit der Spannung, den einzelnen Teams oder Kreise möglichst viel Autonomie zu gewähren und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Teams für den gemeinsamen Zweck arbeiten, ist eine weitere Challenge. Eine andere Herausforderung ist es, dass nicht alle Teams die Schritte Richtung neuer Kultur gleich annehmen und leben können und es unterschiedliche Entwicklungsgeschwindigkeiten in einer Organisation gibt. Hier helfen die Anregungen aus dem Buch (Aufgaben 2) viel Implizites und auch Explizites wahrnehmen und es bewusst werden lassen.

Das Buch ist im Vahlen Verlag, München erschienen und in der Buchhandlung oder online erhältlich.

Möchten Sie die Herausforderungen in Ihrer Organisation gemeinsam angehen und brauchen eine:n Sparring-Partner:in? Wir teilen unsere langjährige Erfahrung aus Praxis und Wissenschaft und begleiten Sie und Ihre Organisation gerne auf Ihrem Weg. Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und Praxisnutzen für Ihre Organisation.

Holen Sie sich Expertenwissen!

7 praxiserprobte Kooperationsformen
für Ihre Organisation

Jetzt PDF herunterladen:
Über neue Zusammenarbeitsformen erfahren
und von fundierten Erkenntnissen profitieren.

Weitere Beiträge

Fussballteam Mädchen
Marketing und Kommunikation in Sportvereinen

Mitgliedergewinnung und -bindung in Sportvereinen dank einer strukturierten und effektiven Kommunikation, mit der die Positionierung und der Mehrwert eines Vereins ins Zentrum gerückt werden.

Frau macht Yoga auf dem Bürotisch
Wellbeing, mehr als ein Trend. Von Gastautor Kuno Roth

Unser Gastautor Kuno Roth über Wellbeing in Nonprofit-Organisationen. Er plädiert auf einen ganzheitlichen Ansatz und warnt vor strukturelle-Ursachen-übertünchenden Yogakursen am Mittag.

Junge und Ältere Menschen von Samariter Schweiz
Verschiedene Generationen in Vereinen und Genossenschaften 

Wie gelingt aktives Generationenmanagement? Prof. Dr. Markus Gmür vom VMI und Dr. Karin Stuhlmann von der B'VM haben für das Magazin von Samariter Schweiz Spannungsfelder zusammengetragen und darauf aufbauend praxistaugliche Tipps und deren Fallstricke erarbeitet.

Team Meeting
Unternehmerisches Denken und Handeln als Basis für eine unternehmerische Führung und Kultur

Ein professionelles Management, engagierte Mitarbeitende und ein unternehmerisches Denken und Handeln unterstützen Organisationen dabei, sich klar zu positionieren, die vorhandenen Ressourcen effizient einzusetzen, Chancen zu nutzen, Herausforderungen proaktiv anzugehen und so einen hohen Wirkungsgrad zu erzielen.

Vier Personen besprechen etwas miteinander
Personalentwicklung für das Ehrenamt – überflüssig oder notwendig?

Viele Verbände und Vereine wünschen sich mehr Interesse für das Ehrenamt. Talente gezielt an Führungsaufgaben heranzuführen ist eine Möglichkeit.

Puzzleteil hinzufügen
Manchmal werden wir Teil einer Organisation 

Zurzeit sind zwei unserer Berater:innen in zwei verschiedenen Organisationen ad interim* tätig. Sie unterstützen die jeweiligen Organisationen während eines befristeten Einsatzes als Interimsleitung oder als Interimsverantwortlicher. Doch was bringt eine Lösung auf Zeit und was sind die Voraussetzungen dafür, dass sie funktioniert?  

Menschen in einer online Besprechung
Das digitale «Wir-Gefühl» – Bindung und Förderung in der digitalen Freiwilligenarbeit

Organisationen, die das Potenzial von online Freiwilligenarbeit erschliessen wollen, müssen Identifikation und Wertschätzung fördern und ein Wir-Gefühl schaffen. Wie entsteht ein Zugehörigkeitsgefühl auf Distanz und wie wird es gepflegt? Barbara Iseli Sczepanski ist dieser Frage nachgegangen.

Tastatur mit Kompass
KI für Verbände – Wo finden Verbände Orientierung und grundlegende Leitplanken?

Verbände diskutierten im Rahmen des B´VM KI Lean Coffee Meetings über ihre aktuellen Fragestellungen zum Thema KI – lesen Sie hier die Zusammenfassung.

Geschäftsprüfungskommission
Geschäftsprüfungskommissionen in NPO

Welche Kriterien sind von einer Geschäftsprüfungskommission (GPK) einzuhalten und was soll bei der Berichterstattung beachtet werden? Lesen Sie hier konkrete Empfehlungen von Dr. Karin Stuhlmann und profitieren von einem Muster-Bericht zum Herunterladen.

Sylke Bauerschmidt und Nicole Freimüller
Neue Gesichter bei der B’VM

Wir haben das Vergnügen, neue Teammitglieder bei der B'VM zu begrüssen. Wer Sie sind und was Sie tun - hier stellen wir Ihnen unsere Kolleginnen gerne vor.

Wir sind gerne für Sie da

Nutzen Sie das Kontaktformular, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie einfach kurz an.

Schweiz

Deutschland

Österreich

Kontaktformular

Newsletter