Referenzen

Workshop Vorstand und Geschäftsleitung | Schweizerische Polyarthritiker-Vereinigung SPV Workshop Vorstand und Geschäftsleitung | Schweizerische Polyarthritiker-Vereinigung SPV

An einem ganztägigen Workshop wurden die Aufteilung/Abgrenzung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten zwischen Vorstand und Geschäftsleitung evaluiert und neu vereinbart. Zudem wurden die Aufgaben- und Rollenteilung im Vorstand festgelegt. Dies vor dem Hintergrund der zukünftigen Erfordernisse in der Entwicklung der Vereinigung.

Christoph Gitz

Der Schweizerische Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner im neuen Kleid Der Schweizerische Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner im neuen Kleid

Mit der Verabschiedung der neuen Statuten durch die Delegierten anlässlich ihrer a.o. Versammlung haben die Verantwortlichen des SBK einen fast dreijährigen Entwicklungsprozess erfolgreich abgeschlossen und in die Umsetzungsphase überführt. Gegenstand des Prozesses war eine basisdemokratische Auseinandersetzung mit Grundsätzen, die die Positionierung des Berufsverbandes, seine Struktur, den Mitgliederkreis, die kantonalen/ regionalen und fachlichen Gliedverbände sowie die Beitragspolitik umfassten. In der nächsten ordentlichen Delegiertenversammlung wird der neue, verkleinerte und nicht mehr repräsentativ zusammengesetzte Vorstand gewählt. Ihm obliegt dann die Initiierung der operativen Umsetzungsarbeiten auf Konzept-, Reglements- und Planungsebene.

Christoph Gitz

Coaching des Vorstandes von Aufwind Coaching des Vorstandes von Aufwind

Coaching für Führungsverantwortliche ist ein wichtiges Element der Personalentwicklung. Der dreiköpfige Vorstand des Vereins Aufwind hat im Rahmen eines Coachings seine Zusammenarbeit optimiert.

Claus Philippi

Führungskonzept und Jahresmitarbeitergespräche beim BDEW Führungskonzept und Jahresmitarbeitergespräche beim BDEW

Ein wichtiger Post Merger Integrationsschritt nach der Fusion von vier Verbänden der Energiewirtschaft zum neuen BDEW war die gemeinsame Erarbeitung eines Führungskonzepts und die Einführung von regelmäßigen Jahresmitarbeitergesprächen mit Zielvereinbarung und Personalentwicklung.

Claus Philippi

Qualifizierung einer neuen zweiten Leitungsebene Qualifizierung einer neuen zweiten Leitungsebene

Das Beratungsprojekt beim Päritätischen Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg bestand aus zwei Teilen:

Zunächst wurde die Aufbaustruktur der Geschäftsstelle neu gestaltet, dann wurden die neuen Bereichsleitungen intensiv in Ihre Aufgabe eingeführt.

Personalführung, Strategieentwicklung, Betreuung der Mitgliedsorganisationen, Gestaltung des Informationsflusses und Spielregeln für die Zusammenarbeit waren Inhalte mehrerer Workshops mit den Mitgliedern der neuen Leitungskonferenz

Claus Philippi

Kollegiale Gesprächsgruppe für Top – Führungsverantwortliche in Wirtschaftsverbänden Kollegiale Gesprächsgruppe für Top – Führungsverantwortliche in Wirtschaftsverbänden

Seit 5 Jahren trifft sich eine Gruppe von 8-12 Spitzenmanagern von Wirtschaftsverbänden mit Moderation von zwei B´VM Beratern, um sich unter Gewährleistung absoluter Diskretion auf kollegialer Ebene, zu allen Fragen des Verbandsmanagements auszutauschen und von den Erfahrungen anderer zu profitieren.

Claus Philippi und Stephan Kohler

Laufende Modernisierung des gesamten Verwaltungsamtes Laufende Modernisierung des gesamten Verwaltungsamtes

Die laufende Betreuung der Kommunalverwaltung Engerwitzdorf hat das Ziel, die Organisation sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontinuierlich und zielgerichtet zu unterstützen. Dabei bilden die Grundsätze des New Public Management die Basis.

Gerlinde Stöbich

Reorganisation Reorganisation

Die Walliser Industrie- und Handelskammer hat innerhalb eines Jahres ihre Organisationsstruktur rundum erneuert. Der Abschluss des Projektes bildete eine umfassende Revision der Statuten und die Ausarbeitung eines Geschäftsreglementes.

Christoph Gitz

#