Contact
Newsletter

Strategie: von der Erarbeitung zur Umsetzung

Eine gelungene Strategie bietet Klarheit und Orientierung. Sie trägt wesentlich dazu bei, die eigenen Aktivitäten und Ressourcen zu fokussieren und so die Zielerreichung zu gewährleisten. In der Praxis ist aber häufig zu beobachten, dass auch eine überzeugend formulierte Strategie nicht die erwünschte Wirkung erzielt. Woran liegt das?

Am B’VM-Fachgespräch 2022 haben wir in zwei Workshop-Runden diese Herausforderung besprochen. Vertreter:innen ganz verschiedener NPOs haben ihre Erfahrungen einfliessen lassen. Daraus lassen sich folgende Empfehlungen ableiten:

  • Planen Sie den Prozess sorgfältig und legen Sie zu Beginn die Rahmenbedingungen fest: Wer soll involviert werden? Wer hat welche Entscheidungskompetenz in der Strategie-Erarbeitung? Gibt es «rote Linien» oder ist grundsätzlich alles denkbar?
  • Formulieren Sie eine klare Vorstellung, weshalb Sie zum jetzigen Zeitpunkt eine Strategie erarbeiten, und was der Mehrwert für die Organisation sein wird.
  • Überwinden Sie festgefahrene Denkmuster, indem Sie den Prozess durch eine:n externe:n Expert:in begleiten lassen. Diese Person kann auch dazu beitragen, blinde Flecken in der inhaltlichen Arbeit zu identifizieren.
  • Stellen Sie während dem ganzen Prozess den Zweck Ihrer Organisation und die (zukünftigen) Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen ins Zentrum. Lassen sich die wichtigsten Anspruchsgruppen in geeigneter Form am Prozess beteiligen?
  • Kommunizieren Sie während dem Strategie-Prozess wiederholt an alle Anspruchsgruppen der Organisation. Die Inhalte der Strategie sollen nicht als Überraschung enthüllt werden und «vom Himmel fallen».
  • Halten Sie das Strategie-Dokument schlank und verständlich. Leiten Sie daraus einen Massnahmenplan ab, der Ihrer Organisation und Ihrem Umfeld entspricht: Je dynamischer und komplexer Ihre Realität ist, desto agiler sollten der Umsetzungsplan und die dazugehörigen Prozesse sein.
  • Verankern Sie die strategischen Schwerpunkte in Ihren wichtigsten Gefässen bzw. strukturieren Sie diese entlang dieser Schwerpunkte: Vorstandssitzungen, Klausuren, Planungsmeetings, Jahreskonferenzen, etc. sind alles Gelegenheiten, um die Umsetzung zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass die Strategie nicht als blosses Papier in der Schublade endet.

Die Grundlagen für eine erfolgreiche Strategie-Umsetzung werden also mehrheitlich schon vor der Verabschiedung der Inhalte geschaffen. Nutzen Sie diese Tatsache, um den grösstmöglichen Mehrwert aus Ihrer Strategie-Arbeit zu ziehen! Natürlich stehen wir Ihnen dabei gerne zur Seite und Sie können uns dafür jederzeit kontaktieren.

Holen Sie sich Expertenwissen!

7 praxiserprobte Kooperationsformen
für Ihre Organisation

Jetzt PDF herunterladen:
Über neue Zusammenarbeitsformen erfahren
und von fundierten Erkenntnissen profitieren.

Weitere Beiträge

Mitgliederbefragungen als strategisches Element

Die Bedürfnisse der Mitglieder zu kennen ist wichtig, denn sie bilden das Fundament für das Profil bzw. die Positionierung Ihrer Organisation. Mitgliederbefragungen machen diese Bedürfnisse sichtbar, wenn die richtigen Fragen richtig gestellt werden.

Das 90 Grad Feedback für Führungskräfte – ein wichtiger Beitrag zur Führungskräfteentwicklung

Das 90 Grad Führungskräfte-Feedback ist ein wichtiges Instrument für die persönliche Weiterentwicklung von Führungskräften. Sie trägt langfristig zur Verbesserung der Unternehmenskultur bei und hilft – richtig angewendet – Führungskräfte und Mitarbeitende an Ihre Organisation zu binden.

Unternehmenskultur nachhaltig verändern – mit “Appreciative Inquiry Summits“

Veränderungen wertschätzend und ressourcenorientiert im Team planen und Ihre Organisation nachhaltig verändern.

Strategiearbeit in Vereinen – neun Grundfähigkeiten als Gelingensvoraussetzung  

Viele Verbände und Non-Profit-Organisationen erarbeiten Strategiepapiere und steuern ihre Organisation nach strategischen Zielen. Sie haben dazu Prozesse etabliert und Instrumente entwickelt, die sie mehr oder weniger routiniert einsetzen. Doch warum stockt es manchmal doch?

 Alle auf die Reise mitnehmen 

08.23 Uhr. Habe ich an alles gedacht? Zeitstrahl, Präsentation, Moderationskoffer, Flipcharts – alles da. Gleich werden die ersten Teilnehmenden eintreffen. Werden Sie sich auf die Reise einlassen, auf die ich sie mitnehmen werde? Kurz bei einem Kaffee den Einstieg nochmals gedanklich durchgehen, dann geht’s los… 

Aus Canva
Künstliche Intelligenz (KI) in Verbänden: Ein Blick in die Zukunft

Die Zukunftsfähigkeit von Verbänden und Organisationen in Sachen Künstlicher Intelligenz muss aktiv mitgestaltet und initiiert werden. Eine oft nicht leichte Anschubleistung einzelner Personen oder verantwortlicher Teams in Verbänden – allerdings gilt es ein nicht unerhebliches Potenzial zu heben. Ein Appell zum Mitmachen! 

Jubiläum: 10 Jahre Martina Steinmann  

Wowo! schon 10 Jahre B'VM! Herzlichen Glückwunsch Martina Steinmann!

Das Problem mit der Fixierung aufs Problem 

Das Sein bestimmt das Bewusstsein - und vor allem auch das Verhalten. So teilen sich in akademischem Umfeld aufgewachsene Grüne anders mit als bäuerlich geprägte, auch wenn sie politisch die gleiche Haltung vertreten. Wer als Kind keine eigene Meinung haben durfte, wird auch als Erwachsene eher Schwierigkeiten haben, seine Meinung zu äussern.

Warum hat mir das niemand gesagt… ?

Wie kommunizieren wir fair, stufengerecht und zeitnah bei grossen Veränderungen in Organisationen, ohne unsere Botschaft zu verwässern?

Das liebe Geld

Aktuell ist B’VM in einigen Kundenprojekten involviert, in denen es um das Thema Finanzen geht. Nicht selten werden wir gerufen, wenn sich eine Organisation in finanziellen Nöten befindet und einen Weg aus dem Abwärtsstrudel von fehlenden Ressourcen und versiegenden Ertragsquellen sucht. Wie gehen wir von B’VM in solchen Situationen vor und wo können wir konkret unterstützen?

Nous sommes à votre disposition

Utilisez le formulaire de contact, écrivez-nous un e-mail ou appelez-nous tout simplement.

Suisse

Allemagne

Autriche

Formulaire de contact

Newsletter